oebm_5.jpg

MUSIKTHERAPEUTISCHES ANGEBOT

Kosten und Ablauf

Kontaktieren Sie mich gerne um einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch zu vereinbaren. Gemeinsam besprechen wir hier Ihre Anliegen und die Rahmenbedingungen der Musiktherapie (Kosten, Termine, Therapiedauer, etc.). Das Erstgespräch findet kostenfrei statt. 

Leider werden die Kosten für die Therapie nicht von der Krankenkasse übernommen und sind privat zu zahlen.

Rahmen und Setting

Ich biete Musiktherapie im Einzelsetting und in der Gruppe (max. 6 Teilnehmende) an. 

Die Musiktherapie findet in Form von Hausbesuchen in Wien und Wien Umgebung statt oder ich komme in Ihre Institution. Dabei achte ich besonders darauf einen angenehmen, geschützten Rahmen zu schaffen.

Mögliche Themen

  • Umgang mit beginnender Demenz

  • Umgang mit den Herausforderungen des Alterns

  • Aktivierung, Stimmungsaufhellung

  • Erleben von Kontakt und Beziehung

  • Erinnerungen, Biographiearbeit

  • Trauerarbeit

  • Umgang mit Depression

Musiktherapie im Alter und bei Demenz

In der Musiktherapie können Erinnerungen geweckt werden und somit ein Beitrag zur Erhaltung der eigenen Identität geleistet werden. Außerdem kommen durch das gemeinsame Musizieren oft vergessen geglaubte Fähigkeiten (wie z.B. ein Volkslied singen können) zum Vorschein, was das Selbstbewusstsein stärkt.


Es können Stimmungen, Gefühle und Spannungen ausgedrückt werden. Im Gespräch kann über das Erlebte oder über aufkommende Erinnerungen und Assoziationen reflektiert werden – wenn das noch möglich ist.


Wenn es jedoch schwer fällt sich sprachlich auszudrücken, kann die Musik eine Brücke für Kontakt und Beziehung bilden um beim gemeinsamen Musizieren Momente der Verbundenheit erleben zu können.

 

Musiktherapie für Erwachsene mit kognitiven Beeinträchtigungen

Durch kognitive Beeinträchtigungen können Menschen vor besondere Herausforderungen gestellt sein. In der Musiktherapie möchte ich Sie dabei unterstützen diese Herausforderungen zu meistern. 

Mit dem musiktherapeutischen Angebot kann zusätzlich zur Sprache eine Ebene für Kommunikation und Ausdruck geschaffen werden. Dabei können sowohl Autonomie und Selbstständigkeit, als auch Gemeinschaft und Kontakt erlebt werden.

Zudem können eigene Fähigkeiten und Ressourcen entdeckt und weiterentwickelt werden, was das Selbstwertgefühl stärkt. Oft erschweren Probleme in der Beziehungsgestaltung oder Schwierigkeiten mit Emotionen umzugehen den Alltag. In der Musiktherapie können wir diese Konflikte auf spielerische Weise bearbeiten und gemeinsam Lösungen finden.

Mögliche Themen

  • Förderung von eigenen Stärken

  • Förderung von Selbstständigkeit

  • Umgang mit belastenden Themen

  • neue Verhaltensweisen entwickeln

  • Förderung von Kontakt und Beziehung

  • Umgang mit Emotionen

 

Musiktherapie mit Kleinkindern

Musik knüpft durch ihre Eigenschaften wie Klang, Melodie, Rhythmus und Dynamik an unsere frühesten Erfahrungen an. Diese Eigenschaften können wir in der Musiktherapie mit Kleinkindern nutzen um sie in ihrer Entwicklung optimal zu unterstützen. 

Verschiedene Gründe können zu schwierigen Verhaltensweisen und Problemen führen, die für das Kind und sein Umfeld eine große Belastung darstellen. In der Musiktherapie spielen wir mit Klängen, Rhythmen und Liedern um neue Wahrnehmungs- und Beziehungserfahrungen zu machen. Dabei können vorhandene Ressourcen gefördert und an Schwierigkeiten gearbeitet werden.

Je nach Zielsetzung ist es eventuell von Vorteil, wenn ein Elternteil/Bezugsperson gemeinsam mit dem Kind an der Musiktherapie teilnimmt. Elternteil und Kind können sich durch den spielerischen Zugang auf gleicher Ebene begegnen.

Mögliche Themen

  • Förderung von sozialen Kompetenzen

  • Förderung der Eltern-Kind-Beziehung

  • Förderung der Entwicklung in den Bereichen Motorik, Sinneswahrnehmung oder Sprachentwicklung

  • Regulation von Spannungen

  • bei großer Angst oder Wutausbrüchen

 

Mag.a Nina Edtinger

e-mail: nina.edtinger@yahoo.com

Telefon:+43650 8019106